Hamburg glutenfrei - erleben und genießen

Nachts auf der Reeperbahn um halb eins…schon Hans Albers wusste die schöne Hansestadt Hamburg zu schätzen. Auch die Alster und der Hafen ziehen Menschen von Nah und Fern an und lassen sich diese in Hamburg verlieben. Kulinarisch steht Fisch gerade in hafennähe häufig auf der Speisekarte. Doch wie sieht es mit der Auswahl an glutenfreier Gastromonie und Einzelhandel aus?

Elbphilharmonie_hamburg

Glutenfrei und laktosefrei Essen gehen in Hamburg

 

Café Knuth in Ottensen hinterm Mercado-Center, ist ein kleines gemütliches und ein bisschen alternatives Café. Man wird freundlich geduzt und Hektik ist hier ein Fremdwort, das meinen wir im positiven Sinn! Wer in Altona/Ottensen übernachtet hat und am nächsten Morgen entspannt glutenfrei Frühstücken möchte, kann in ein paar Gehminuten das Café Knuth erreichen. Wundert euch nicht, es ist dort auch schon morgens um halb zehn recht voll! Die Nachbarn genießen hier genauso das Frühstück, wie ortsfremde. Die glutenfreien Brötchen werden aufgebacken.

 

Wer den Hafen genauso liebt wie wir es tun und der italienischen Küche zugetan ist, wird sich freuen, dass er in der Hafencity das Restaurant Rudolph´s findet. Hier gibt es täglich und ohne Vorbestellung glutenfreie Pizza und Pasta. Auch wird in der Speisekarte darauf hingewiesen, dass man laktosefreien Mozzarella auf die Pizza bekommen kann. Die Bedienung war sehr freundlich und zuvorkommend. Ebenso erfreulich war, dass die bestellte glutenfreie Pizza im Nu am Platz war. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Abend, der Pizzateig war leider nicht selber gemacht.

Da der italienische Lieferant des Teiges sein Handwerk versteht, konnten wir jedoch eine schön dünne, knusprig und richtig leckere Pizza genießen!

 

Kleiner TIPP am Rande: Wir fahren gerne von den Landungsbrücken oder von Övelgönne, mit den „Hafentaxis“, für die auch das HVV-Ticket gilt, bis zur Haltestellt Elbphilharmonie und gehen dann 15Min. zu Fuß zum Rudolph´s. So kann man den Hafen genießen, einen tollen Blick auf die Elbphilharmonie werfen und durch die Hafencity schlendern.

 

Nicht weit von der neuen Hafencity entfernt, nahe der U-Bahn Station Rödingsmarkt, (die U3 fährt oberirdisch und eignet sich zur „Stadtrundfahrt“) ist das Restaurant Kartoffelkeller. Der Name ist Programm. Es wird kaum eine Variation mit Kartoffeln (Bratkartoffel, Kartoffelsalate, Ofenkartoffel, etc.) ausgelassen. Entsprechend finden Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie bestimmt etwas Leckeres glutenfreies zum Essen. Auch laktosefreie Gerichte finden sich auf der Karte. Explizit wird jedoch nicht auf allergenfreie Gerichte hingewiesen.

 

Wem nach einer langen Shoppingtour in der Innenstadt, bzw. der Europapassage, der Magen in den Kniekehlen hängt, kann dort im cha chà gesund und lecker asiatisch Essen. Hier wird auf die speziellen Wünsche der Ernährung (glutenfrei, laktosefrei, ohne Nüsse, etc.) geachtet. So kann man auch schon auf der Homepage eine Filterfunktion nutzen, um zu schauen, welche Gerichte für einen verträglich sind. Das cha chà gibt es 3x in Hamburg, 1x in Berlin, 1x in Düsseldorf und 1x in Essen.

 

Ein weiteres Lokal, dass sich die beliebte Knolle – Kartoffel – auf die Speisekarte geschrieben haben ist Die Kartoffelstube. Das Restaurant liegt „gegenüber“ der Europapasse auf der anderen Alsterseite in den Colonnaden, eine Einkaufsstraße mit vielen kleinen Geschäften. Die Auswahl der Speisekarte in „Die Kartoffelstube“ reicht von Kartoffelsuppe über Bratkartoffeln, Ofenkartoffeln, Aufläufen, Rösti oder Puffern. Bei Puffern oder Rösti sollte man sicher noch mal fragen ob diese glutenfrei, bzw. ohne Weizenmehl hergestellt werden. Nicht jedes Gericht ist für Leute mit Laktoseintoleranz, da Sour Creme, Sahne oder Sauerrahm zu vielen Kartoffelgericht serviert wird. Auch hier wird nicht speziell auf Allergene hingewiesen.

 

Glutenfrei, laktosefrei – allergenfrei einkaufen im Großraum Hamburg

 

Wer als Urlauber in Hansestadt verweilt und sich selber versorgen möchte, der wird einige Reformhäuser insbesondere die Filialen vom Reformhaus Engelhardt im Großraum Hamburg finden und dort eine gute Auswahl an allergenfreien, glutenfreien, laktosefreien Produkte!

 

Überrascht waren wir, wie gut die Auswahl beim Kaufland (Bergedorf) war. Hier haben wir eine tolle Auswahl an glutenfreien Nudeln (Spaghetti, Fussilie, Lasagneblätter…) diverser Hersteller gesehen. Ebenso gab es für einen klassischen Lebensmittel-Einzelhändler recht viele glutenfreie Backwaren.

 

Neben den Reformhäusern und Kaufland findet man auch entsprechend viele DM´s mit dem bekannten Sortiment seiner zwei Hauptlieferanten für allergenfreie Lebensmittel.

 

In der Nähe von Karstadt Sport und Kaufhof (Ecke Lange Mühren/ Einfahrt Parkhaus Kaufhof) befindet sich ein chinesisches Lebensmittelgeschäft „Yuanye Markt“ mit einer riiieeesen Nudelauswahl zu günstigen Preise! Reis-, Glas-, … -Nudeln. Viele sind glutenfrei. Auch Buchweizennudeln gab es hier bei unserem Besuch. Doch bei genauerer Betrachtung der Zutaten, mussten wir feststellen, dass diese zusätzlich Weizenmehl enthalten. ALSO: Augen auf, auch bei augenscheinlich cleanen (allergenfreien) Lebensmittel.

 

Im „Dreieck“  Stellingen, Eppendorf, Eimsbüttel befindet sich der Shop & Café Nutrikus. Hier hat sich die Inhaberin auf Produkte frei von Gluten spezialisiert. Hier bekommt ihr zusätzlich leckere Feinkost sowie Marmeladen, etc. Wer hier nicht fündig wir, ist selber schuld. :-)

 

Viele Spass in Hamburg!

#glutenfrei #laktosefrei #ohne Gluten

weitere Beiträge zum Thema Leben mit Unverträglichkeiten