Norderney glutenfrei - erleben und genießen

Ney – wie diese von uns gern besuchte Insel – liebevoll von den Ostfriesen genannt wird hat auch kulinarisch ein paar Anlaufstellen, wo man sich glutenfrei verköstigen lassen kann. Nach einer Rad- oder Wander-Tour über die Insel tut eine Stärkung auch Not ;-).

Sonneuntergangsam_8703

Glutenfrei Essen gehen auf Norderney

 

Auf leckeres glutenfreies Essen muss nicht verzichtet werden. Denn in unmittelbarer Zentrumsnähe gibt es das Lokal „deLeckerbek“. Hier hat man sich das Thema "Diätische Ernährung" auf die Tagesordnung geschrieben. Glutenfrei, milcheinweißarm, eifrei, kaliumarm oder laktosefrei sind auch laut Homepage, für das geschulte Team gängige Begriffe. Für Spontanbesuche am Wochenende raten wir ab. Reserviert lieber vormittags oder einen Tag vorher. Das Lokal ist gut besucht.

 

Ein bisschen außerhalb des Stadtkerns liegt das „Tartufolo“. Das Lokal hat sich auf Gerichte rund um die beliebteste aller Knollen, die Kartoffel, spezialisiert. So bekommt man als Vorspeise bspw. Krabben mit glutenfreier Kartoffel-Bruscetta. Entsprechende dem Thema Kartoffel bietet die Speisekarte leckere Hausmanskost für jedermann. Auch die Kleinen werden gerne wieder kommen.

 

Im „Surf-Café“ gehen wir gerne Frühstücken. Dick eingepackt im Herbst auf der Terrasse sitzend auf das Meer schauen ist einfach gemütlich. Glutenfreie Brötchen sucht man hier vergeblich, jedoch ist das Personal (in der Regel) sehr freundlich und backt auch mitgebrachtes Brot/Brötchen auf. Für Leute mit einer Gluten-Unverträglichkeit ok,  für Zöllis aufgrund der Kontaminationsgefahr nicht zwingend zu empfehlen, da diese bei Zöllis entsprechend schwerwiegender wirkt. Ebenso kann man schon morgens Kartoffel-Reibeplätzchen bestellen, zu denen der Norderney-Seeluft-Schinken ganz hervorragend schmeckt.

 

Wer nicht ausgehen mag und sich selber versorgen möchte, der findet im EDEKA glutenfreie, laktosefreie, etc. Lebensmittel.

 

Wir wünschen euch einen tollen Aufenthalt auf Norderney.

 

PS: die beste Kartoffel-Suppe mit Granat (Nordseekrabbe) gibt es in der Weißen Düne. Leider konnten wir nicht herausbekommen, ob diese mit (Weizen)mehl angedickt wurde. Von der Optik und vom Geschmack her, würden wir sagen: „Wie bei Oma, klassisch Kartoffeln und Brühe.“

 

#Ney #Norderney #glutenfrei #Essen #deLeckerbek #Tartufolo #Surf-Café

Aktivitäts-Anregung: Talasso-Bad, das Bade-Haus - schön entspannen und die Zeit vergessen.

weitere Beiträge zum Thema Leben mit Unverträglichkeiten