Glutenfreie Pizza und Pizza-Teig im Test

Glutenfreie Pizza ist teilweise doch recht tricky in der Vorbereitung. Insbesondere wenn man eine Backmischung verarbeitet, knetet und ausrollen möchte. Geschmacklich und von der Konsistenz ist die fertige glutenfreie Pizza auch nicht immer so, wie man das von der „normalen“ Pizza kennt. So haben wir einige Produkte und Hersteller getestet, bis wir unseren Favoriten gefunden haben.

Gf-pizza-test

Viele glutenfreie Pizzen bzw. glutenfreie Pizza-Teigmischungen der untenstehenden Hersteller sind frei von Guten, Milcheiweiß, Laktose und Ei. Die Bewertung vom Geschmack und Konsistenz erfolgt mit Punkten von 1 – 5. (1=nicht gut, 5=sehr gut). Diese Bewertung beruht auf unserer subjektiven Wahrnehmung. Am Testessen beteiligt waren auch „Normalos“, die nicht auf eine allergenfreie Ernährung achten müssen.

 

Schär – Bon D´Italia

Zack ausgepackt, rein in den Ofen und fertig. Als glutenfreie Prosciutto&Fungi, Salame oder als Margherita (280g) auch laktosefrei.

  • Preis:  3,99€/350g
  • Geschmack: 3
  • Konsistenz: 4

 

Schär – Pizza Basis

Dies ist ein einfacher trockener vorgebackener glutenfreier Teig, den man zügig mit Tomaten-Sauce bestreichen, belegen und mit Oregano würzen kann, damit es dann für ca. 10 Min in den Ofen geht. Für eine entspannten TV-Abend, oder nach durch-feierten Nächten, genau das richtige.

  • Preis: 3,80€ /300g (2x150g)
  • Geschmack: 3
  • Konsistenz: 4

 

Schär- Millefoqlie TK Blätterteig

Achtung: Unbedingt auf die Anleitung achten und die Zeit für das Auftauen berücksichtigen, da der glutenfreie Blätter-Teig sonst sehr schnell bricht. Die auch nach dem Auftauen vorhandenen Bruchstellen, lassen sich „flicken“ indem man mit angefeuchteten Fingern darüber streicht. Ist der Teig aufgetaut, muss man ihn nur noch nach seinen Wünschen belegen und nach Anleitung aufbacken. Rezept hier.

  • Preis: 3,99€ /250g
  • Geschmack: 4
  • Konsistenz: 4

 

Bauck-Hof-Pizza-Teig

Der Teig ist voin Bauck-Hof gewollt sehr klebrig. Damit soll gewährleistet werden, dass er außen knusprig wird und innen saftig bleibt. Das macht es leider in der Verarbeitung schwierig. Hilfreich ist es, wenn man zusätzlich glutenfreies Mehl, ca. 50g, auf den fertigen gekneteten Teig gibt und ein Backpapier darüber legt. Dann kann man mit der Teigrolle über das Backpapier rollen und den Teig plätten ohne, dass er an der Rolle kleben bleibt. Nur lässt ich der Teig dennoch nicht immer astrein vom Backpapier lösen. Frisch aus dem Ofen schmeckt die Pizza ok. Kalt oder wieder aufgewärmt ist der Geschmack nicht mehr so prickelig.

  • Preis: 2,79€/ 350g
  • Geschmack: 2-3
  • Konsistenz: 3-4

 

Schneekoppe –Pizzateig-Backmischung

Nach unserer Meinung, mit großem Abstand der beste glutenfrei Pizza-Teig. Geschmacklich kaum von „normaler“ Pizza zu unterscheiden und auch in der Handhabung 1a. Glutenfreie Backmischung, Wasser und Hefe gut verrühren noch ein paar Gramm Reismehl hinzufügen, gehen lassen und ab dafür in den Ofen oder auf den Pizzastein aufm Kugelgrill! Wieder aufgewärmt ist diese Pizza leider auch nicht mehr so schmackhaft, wie frisch aus dem Ofen. Also Hunger mitbringen und alles aufessen, damit am nächsten Tag auch wieder die Sonne scheint.

  • Preis:  2,99€/ 320g
  • Geschmack: 5
  • Konsistenz: 5
weitere Beiträge zum Thema Leben mit Unverträglichkeiten