Lachsfilet mit Kartoffelkruste

glutenfrei frei von Kuhmilch eifrei nussfrei

Ein leckeres Rezept zum Verwöhnen der Liebsten! Einfach und chic!

Lachsfilet-mit-kartoffelkruste

Zutaten für Lachsfilet mit Kartoffelkruste, Rösti und Brokkoli

 

  • 500g Lachsfilet mit Haut
  • 500g Brokkoli
  • 400g Kartoffeln
  • 1 Limette
  • 1cm Ingwer

 

Zubereitung von Lachsfilet mit Kartoffelkruste, Rösti und Brokkoli

Das Lachsfilet in 4 gleiche Stücke schneiden (oder im Geschäft schneiden lassen), mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Die Kartoffeln schälen und über die grobe Reibe geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Der Ingwer wird über die feine Reibe gegeben und zu den Kartoffelraspeln gerieben. Ingwer und Kartoffeln mit einem Löffel gut vermengen.

 

Der Brokkoli wird abgewaschen und die Stielenden kreuzweise eingeschnitten, damit dieser beim Kochen auch gut durchgart.

 

Nun kommt der Brokkoli in kochendes und leicht gesalzenes Wasser und wird 25-30Min gekocht.

Direkt danach wird das Fischfilet mit Kartoffelraspel von oben mit einer guten Schicht belegt (der Fisch sollte durch die Schicht nicht mehr zu sehen sein) und von der Hautseite scharf angebraten. Nach 2-3Min. wird der Fisch auf die Kartoffelseite gewendet und auch hier 2-3Min. angebraten, so dass die Kartoffelraspel knusprig braun braten. Anschließend kommt der Fisch auf der Hautseite in eine Auflaufform die mit Öl eingefettet ist. Im Ofen bleibt der Fisch bei 180°C und Oberhitze für 10Min.

 

Während der Fisch im Ofen fertiggart werden in der Pfanne aus den restlichen Kartoffelraspeln kleinen Reibeplätzchen gebraten.

 

Fisch und Brokkoli sind nun auch gar. Der Brokkoli wird abgegossen, in eine Schüssel gegeben und mit Butterflocken bestreut. Reibeplätzchen und Fisch können in Auflaufform und Pfanne auf Tisch gestellt werden.

 

Viel Spass beim Verwöhnen!

 

PS: gut schmeckt hierzu ein Dip von Schaftsjoghurt und Basilikumpesto

weitere Beiträge zum Thema Allergenfrei kochen