Rote Grütze

glutenfrei frei von Kuhmilch eifrei nussfrei

Wusstet ihr, dass Speisestärke in Rote-Grütze muss? Wir nicht, bis wir Oma gefragt haben. Ausprobiert haben wir Oma´s Rezept mit Bindobin als Speisestärke. Bei der Zubereitung roch es schon – mmmh! Die selbstgemachte Rote-Grütze kann was!

Rote_gruetze

Zutaten

 

  • 140g Johannesbeeren
  • 100g Blaubeeren
  • 130g Himbeeren
  • 120g Brombeeren
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Zucker
  • ½ bis ¾ Liter Wasser
  • Bindobin zum Andicken

 

Zubereitung:

 

Die Johannisbeeren müssen evtl. noch vom Stiel gezupft werden und können anschließend zusammen mit den Blaubeeren gewaschen werden. Nun lasst ihr die die Beeren mit dem Wasser aufkochen und bei mittlerer Hitze 10-12Min. ziehen. Anschließend seiht ihr die Beeren ab. Die Flüssigkeit wird wieder verwendet, um darin die Him- und Brombeeren mit Zucker und Vanillezucker aufzukochen. Jetzt kommt der Teil mit der Speisestärke.

 

Wir haben Bindobin verwendet. Nach der Beschreibung der Verwendungsarten könnt ihr das Pulver entweder in kalte Sauce/ Grütze einrühren oder bevor die Sauce anfängt zu kochen. Es funktioniert beides.

 

Die Grütze gebt ihr anschließend in eine Schüssel und lasst sie abkühlen. Mit Eis schmeckt die Rote Grütze ganz besonders lecker.

 

#glutenfrei kochen #laktosefrei kochen

PS: die Zusammenstellung der Beeren, kann variiert werden

weitere Beiträge zum Thema Allergenfrei kochen