Reispuffer

glutenfrei frei von Kuhmilch eifrei nussfrei

Glutenfrei, ohne Ei und mit Sojamilch. Die Reispuffer gelingen, schmecken lecker und können super mit anderen Dingen wie Fisch, Dips oder Gemüse kombiniert werden.

Reispuffer_gro%c3%9f

Zutaten

 

  • 2 Beutel Reis
  • Eiersatzmittel für 3 Eier
  • 40g Mehl (Maismehl)
  • 50-100ml Sojamilch (Alnatura, weil nicht so süß)
  • 2 kleine/mittlere Zwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver Edelsüß

 

Reispuffer-Zubereitung:

 

Den Reis mit Salz nach Packungsanleitung kochen. Danach etwas auskühlen lassen. Das geht am besten, wenn ihr den Reis in ein Schüssel gebt und mit der Gabel ein bisschen auflockert.

 

Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.

 

Den Reis mit den Zwiebeln, Eiersatzstoff (angerührt) und Mehl in der Schüssel vermischen. Mit der Sojamilch, die ihr langsam dazu gießt, entsteht eine leicht schlotzige Bindung, so dass die Mischung auch in der Pfanne zusammenhält. Gebt die Milch Schluck für Schluck dazu und verrührt alles.

Wenn die Masse gut zusammen pappt, braucht ihr keine weitere Milch hinzugeben.

 

Mit einem Küchenhelfer gebt ihr nun immer ein zwei Teile der Masse in die heiße Pfanne und drückt die Masse mit dem Küchenhelfer zu einem planen Puffer. Nach 1-2 Minuten wendet den Puffer und bratet ihn auch von der Rückseite knusprig braun.

 

Zu den Reispuffern passt die Cocktailsauce, Schafsjoghurt mit Pesto oder Soja-Tzaziki, dünne Lachsscheiben und Gemüse.

 

#glutenfrei kochen #laktosefrei kochen

weitere Beiträge zum Thema Allergenfrei kochen