glutenfreie Waffeln

glutenfrei frei von Kuhmilch eifrei nussfrei

Waffeln schmecken besonders gut, wenn sie frisch gebacken und warm sind. Im Winter zum Kaffee oder Tee. Ob mit Puderzucker und oder Sauerkirschen. Gelingen auch super frei von Allergenen.

Waffeln_mit_sauerkirschen_1818

Glutenfreie Waffeln

 

Zutaten für 6-8 Waffeln:

 

  • 250g glutenfreies Mehl (Schär Universal-Mix)
  • 125g weiche Soja-Margarine
  • 3EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Eiersatzmittel für 3 Eier
  • 250ml Soja-Milch (alpro, weil süßlich)
  • 2TL glutenfreies Backpulver

 

Die glutenfreien Zutaten werden folgendermaßen miteinander vermengt. Die weiche Soja-Margarine, Zucker, Salz, Vanillezucker und die Eiersatzmasse werden mit dem Elektrorührgerät zu einer fast schaum-artigen Masse geschlagen.

 

Das glutenfreie Mehl wird mit dem glutenfreien Backpulver vermengt und zusammen mit der Soja-Milch mit den anderen glutenfreien Zutaten verrührt.

 

Das Waffeleisen wird mit Öl ausgerieben oder ausgepinselt und angestellt. Wann das Waffeleisen startklar ist, entnehmt ihr bitte der Betriebsanleitung, wenn nicht bekannt.

 

Eine große Schöpfkelle/Suppenkelle voll mit Teig gebt ihr in das erhitzte Waffeleisen und backt die Waffeln goldbraun aus.

 

Wir lieben die Waffeln mit Sauerkirchen. Diese Kochen wir kurz auf und rühren zum Andicken des Kirschsaftes Guarkernmehl (glutenfreie Stäkre) oder Johannes-Brotkernmehl ein. So bekommt die Sauce eine tolle sämige Konsistenz.  

 

Sauerkirchen mit Sauce, auf frischen Waffeln, mit Puderzucker serviert sieht nicht nur herrlich aus, es schmeckt auch so.

 

#glutenfrei, #laktosefrei, #milcheiweißfrei, #eifrei, #glutenfrei backen

 

weitere Beiträge zum Thema Allergenfrei backen